Rostock

 
 

 
 
Hotels Rostock, Rostock Hotels
www.hotels-pensionen-online.de
Das Frankfurter Stadtgebiet ist eine stark gegliederte Endmoränenlandschaft der letzten großen Eiszeit, bis vor etwa 10.000 Jahren entstanden und eine spätere Talsandinsel der Oder (Stadtzentrum). Die nähere Umgebung der Stadt bietet den Frankfurtern und ihren Gästen vielfältige Möglichkeiten für Freizeit und Erholung in den Auen und Auenwäldern des Odertals, im Frankfurter Stadtwald mit dem am 01.06.2000 eröffneten Wildpark, am 250 ha großen Helenesee, in einem der schönsten Bachtäler Deutschlands dem Schlaubetal sowie vielen anderen touristischen Sehenswürdigkeiten.
 

 

 
 
Auf Entdeckungsreise gehen, spannende Abenteuer erleben , 1.500 Tieren in 300 Arten aus aller Welt begegnen- im Rostocker Zoo ist das ganze Jahr Erlebniszeit. Mit 56 Hektar einzigartiger Park und Waldlandschaft ist der Zoologische Garten Rostock der größte an der deutschen Nord und Ostseeküste.
 

 

Das Rathaus ist seit mehr als 700 Jahren Sitz der Stadtverwaltung. Das Haus wurde hauptsächlich zwischen 1270 und 1290 als zweigeschossiges Doppelhaus mit Gewölbekeller erbaut. Im Mittelalter diente es auch als Kaufhaus. Händler boten hier Ihre Waren feil. Im Obergeschoss befanden sich Festsaal und Ratsstube, vorgelagert eine Laube. 1484 wurde das “Neue Haus” als städtisches Festhaus angebaut, Laube und Schauwand verlängert und auf sieben Türme erweitert. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurden der barocke Vorbau und der wertvolle Rathausfestsaal gebaut. Weitere Zweckbauten erfolgten ab Anfang des 20. Jahrhunderts. Im Jahre 2002 wurde die Sanierung des historischen Rathauses abgeschlossen.
  

 

 

 

 

 
 


 

 

 
Die mit ihrer Turmspitze 117 m hohe Kirche markiert die Stelle der Stadtgründung. Vom Aussichtspunkt östlich der Kirche ist die Verbreiterung der Warnow gut zu erkennen. Mit 125 m über N.N. ist St. Petri seit 1995 wieder eine nautische Landmarke. Neben der Kirche befindet sich das Slüterdenkmal zur Erinnerung an den Rostocker Reformator Joachim Slüter, der von 1525 bis 1532 in und wegen des großes Zustroms sogar vor der Kirche seine Predigten in plattdeutscher Mundart abhielt.
 
 
Die älteste Kirche Rostocks besitzt mehrere Besonderheiten: Unter dem Altar befindet sich eine Straßendurchfahrt, der Schwibbogen. Im Kirchendach sind 20 Wohnungen untergebracht, der Turm beherbergt Verwaltungseinrichtungen der Kirche. Das Schiff ist Konzertsaal. Die Kirche war Mittelpunkt des slawischen Siedlungsgebietes im mittelalterlichen Rostock.
 

 
 

 

 www.hotels-pensionen-online.de