Regensburg

 
 

 
 
Hotels Regensburg, Regensburg Hotels
www.hotels-pensionen-online.de
Im Jahr 1995 feierte die Stadt Regensburg ein besonderes Jubiläum: Mit dem Edikt von Pavia hat Kaiser Friedrich II. am 10. November 1245 Regensburg die Stadtfreiheit verliehen. Damals, vor 750 Jahren, erhielt die Bürgerschaft erstmals eigene Rechte und Freiheiten. Das war die Grundvoraussetzung dafür, eine eigene Politik zu gestalten, ausgerichtet auf das Wohl der Stadt und ihrer Gesellschaft.
 
Hotels in Regensburg anzeigen  
 

 

 

Im 12. und 13. Jahrhundert hat sich das Regensburger Judenviertel zu höchster Bedeutung entwickelt. Allein die Regensburger Talmudschule ist in dieser Zeit ein geistiges Zentrum von europäischem Rang. Juden betätigen sich als Fernhändler und tragen stark zur wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt als Handelsmetropole bei.
 
 

           

Das Alte Rathaus Regensburgs zeugt von der Reichsfreiheit und der Selbst-Verwaltung der Stadt im Mittelalter. Nach dem Vorbild der mächtigen Patrizierburgen entstand zunächst Mitte des 13. Jahrhunderts der mittlere Teil des Komplexes mit dem Rathausturm. Um 1360 folgte der westliche Anbau, das Reichssaalgebäude mit gotischem Erker und Stadtwappen. Der prächtige Reichssaal diente ursprünglich als Tanz - und Festsaal für den Rat und wurde später (1663 - 1806) Sitzungssaal des "Immerwährenden Reichstags".
  

 

  

 

 



 

Gegenüber der Westfassade des Doms befinden sich zwei bedeutende Patrizierhäuser: Das Haus Heuport und der Kaiserhof, heute ein Hotel. Der Kaiserhof erhielt seinen Namen von der Familie seines Besitzers, nicht, wie zu vermuten wäre, vom Herrscher des Reiches.
  

 


Der Dom ist das Zentrum der sog. Domstadt, die sich als geistliches Viertel nahe der Donau entwickelte. Mit seinem gewaltigen Baukörper und seinen 105 Meter hohen Türmen beherrscht er bis heute das
Bild der Stadt. Die Fertigstellung des um etwa 1250 begonnenen Baus zog sich über Jahrhunderte hin. Vom romanischen Vorgängerbau ist noch heute der sog. Eselsturm an der Nordseite des Doms erhalten. Bis 1525 ist der nach dem Vorbild der klassischen Kathedralgotik Frankreichs gestaltete Dom in seinen wesentlichen Teilen fertiggestellt werden. Erst im 19.Jahrhundert konnte der beeindruckende Bau vollendet werden. 1859 - 69 wurden die beiden Türme fertiggestellt, 1870 / 71 wurde als Abschluß der Querhausgiebel und der Dachreiter errichtet.
  

 www.hotels-pensionen-online.de