Plauen   
Hotels Plauen, Plauen Hotels
www.hotels-pensionen-online.de
Plauen hat viel zu bieten: historische Gebäude mit bewundernswerten architektonischen Kostbarkeiten, aber auch moderne Fassaden, die sich harmonisch in das historische Ambiente einfügen. Ob Wanderer, Radfahrer, Kunstinteressierte, Nachtschwärmer oder Einkaufstouristen - hier findet sich für jedes Interesse etwas. Berühmt und fast schon berüchtigt ist unser Vogtland Theater mit spektakulären Aufführungen wie Jesus Christ Superstar, Titanic oder Aida als Freiluftaufführung, um nur einige zu nennen.
 
Die Bahnhofstraße weiter gelangt man zum Bärenstein. Auf der dritthöchsten Erhebung an der Peripherie Plauens, dem 432 m hohen Bärenstein, stand bis zum Jahre 1945 ein Aussichtsturm. Durch einen Luftangriff schwer beschädigt, entschloss man sich zur Sprengung. Der Wunsch nach Wiedererrichtung dieses weit sichtbaren Wahrzeichens blieb aber bei den Plauenern erhalten. Im September 1997 wurde der neue, in seiner Bauweise moderne Turm eingeweiht. Der Turm ist bis zur Spitze 35 m hoch. In 24,30 m Höhe befindet sich die Aussichtsplattform, von der sich dem Besucher ein wunderschöner Blick auf die Stadt und Umgebung
 
 
 
 

 

 
Vom Tunnel / Postplatz aus führt der Weg zur Alten Elsterbrücke, die zu den ältesten steinernen Brücken Deutschlands gehört. Urkundlich wurde die Elsterbrücke 1244 als "pons lapideus" erstmals erwähnt. Die ursprünglich zur Stadtbefestigung gehörende Brücke ist seit 1984 restauriert.
1986 wurde die Nachbildung einer Postmeilensäule aufgestellt, die unter anderem auf die Bedeutung der Brücke als alten Handelsweg hinweist.
 
 
 
 
Noch vom Rauschen des Wassers der Elster begleitet, geht es dann in Richtung Zentrum, wo schon von weitem die Umrisse der Johanniskirche erkennbar sind. Die Kirche St. Johannis wurde 1122 geweiht und zählt zu den ältesten architektonischen Kostbarkeiten Plauens. Die ursprüngliche romanische Basilika wurde vermutlich 1230 zur dreischiffigen Basilika mit Querhaus erweitert. Ein weiterer Umbau, zur spätgotischen Hallenkirche mit eindrucksvollem Sterngewölbe, erfolgte um 1548. Im Jahre 1644 erhielt sie die barocken Turmhauben, die weithin sichtbar die Silhouette der Stadt prägen.
  
 
 
 
Ein paar Schritte weiter befindet sich das Vogtland Theater. 1897 - 98 im neoklassizistischen Stil erbaut ist das Theater kulturelles Zentrum der Stadt und des vogtländischen Raumes. Das breitgefächerte Programm bietet für jeden etwas. Es reicht von Oper, Konzert und Ballett bis hin zu Operette, Musical und Schauspiel.
 
 
www.hotels-pensionen-online.de