Duisburg

 
 

Hotels Duuisburg, Duisburg Hotels
www.hotels-pensionen-online.de
Duisburg ist immer eine Reise wert und bietet auswärtigen Besuchern interessante Erkundungsmöglichkeiten: die Schiffsrundfahrt durch den größten Binnenhafen Europas, einen Rundgang durch den Landschaftspark Duisburg-Nord, ein stillgelegtes Hüttenwerk, wo heute Alpinisten klettern und Taucher trainieren, einen Besuch im Zoo mit Delfinarium, Koala-Haus und weiteren modernen Gehegen. Kulturliebhaber erfreuen sich an den Konzerten der Duisburger Philharmoniker, an den Aufführungen der Deutschen Oper am Rhein im Theater der Stadt oder besuchen die interessanten Ausstellungen in den renommierten Duisburger Museen.
 
Hotels in Duisburg anzeigen 
 
 


 
Gründungsjahr 1905, Größe 260 ha; Gartenabteilungen: Alpinum, Heideformation, Wasserpflanzen (Hydrophyten), Winterharte Schmuckgräser, Tropische Wasserpflanzen, Tropisches Seerosenbecken. Schauhäuser 1385 qm: Tropische und subtropische Schau- und Nutzpflanzen sowie Großaquarien.
 

           

Wie ein aufgeschlagenes Buch präsentiert sich die Architektur des neuen Zentrums der jüdischen Gemeinden Mülheim, Oberhausen und Duisburg. Das Raumprogramm war mit insgesamt 1.600 qm Nettonutzfläche vorgegeben, aufgeteilt in die eigentliche Synagoge, in einen anschließenden Mehrzweckraum, in Bibliothek und Büro sowie drei Wohnungen. Das ungewöhnliche Gebäude korrespondiert mit dem "Garten der Erinnerungen" des israelischen Künstlers Dani Karavan. Viele Dachflächen des Hauses sind begrünt.
  

 

 

 

 

 
 


 

 
Das historische "Lehrerhaus" wurde im Jahre 1800 als Küsterhaus erbaut und diente dem Küster und Dorfschulmeister gleichzeitig als Wohnung und Schule. 1848 wurden zwei weitere Klassenräume angebaut, in denen dann bis 1958 noch der Unterricht für eine zweiklassige Volksschule stattfand. Die Innenräume wurden in den vergangenen Jahren liebevoll ausgestattet und bieten mit "Deel", Schloopkaamer" und origineller Küche einen Einblick in die kleinbürgerliche und bäuerliche Lebenswelt und Wohnkultur der Zeit um die Jahrhundertwende.
 

     

 

Auf Duisburger Stadtgebiet stehen insgesamt 8 historische Mühlen, 6 Windmühlen und 2 Wassermühlen. Ihre ursprüngliche Gestalt ist heute inmitten der Bebauung z.T. nicht mehr deutlich auszumachen. Mit Ausnahme der Stahlschen und der Friemersheimer Mühle stehen alle Mühlen unter Denkmalschutz. Diese Sicherung war notwendig, da im 19. Jhd. alleine in Duisburg 30 Mühlen abgerissen wurden. In ganz Deutschland sind heute noch rund 400 Mühlen zu bewundern.
 

 

 www.hotels-pensionen-online.de